Gesund radeln: die richtigen Einstellungen für Ihr Rad

Radfahren stärkt die Muskulatur in den Beinen, im Po und im Rücken, fördert die Durchblutung und verbessert die Kondition. Wirklich gesund ist die Sportart jedoch nur dann, wenn die Einstellungen am Rad individuell auf den Fahrer abgestimmt werden. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier.

So sitzen Sie richtig

Radfahren ist gesund, doch besonders bei der Einstellung des Sattels werden oftmals Fehler gemacht, sodass die Freude am Fahren schnell getrübt werden kann. Grundsätzlich gilt: der Sattel sollte sich in einer waagerechten Position befinden, um den Rücken zu schonen. Die korrekte Sitzhöhe ermitteln Sie, indem Sie sich auf den Sattel setzen und einen Fuß mit der Ferse auf das obere Pedal setzen, während der andere Fuß auf dem unteren Pedal ruht. In dieser Position sollte das Bein fast (aber nicht vollständig) gestreckt sein. Wenn Sie auf dem Rad sitzen, sollten Sie außerdem problemlos den Boden erreichen können – zumindest mit den Fußspitzen. Achten Sie auch auf Markierungen an der Sattelstütze, denn in der Regel müssen sechs bis sieben Zentimeter der Sattelstütze im Sattelrohr verbleiben, damit eine ausreichend Stabilität gewährleistet ist.

Die optimale Höhe von Rahmen und Lenker

Die Rahmenhöhe bezeichnet den Abstand zwischen der oberen Kante des Sitzrohres und dem Mittelpunkt des Tretlagers. Wie hoch der Rahmen des Fahrrads sein sollte, hängt dabei in erster Linie von Ihrer Beinlänge ab. Diese wird an der Innenseite zwischen Ferse und Schritt gemessen (Schrittlänge), wobei Sie Ihre Schuhe ausziehen und sich bis auf die Unterwäsche entkleiden sollten. Für ein Trekking- oder Citybike multiplizieren Sie die Beinlänge in Zentimeter mit dem Wert 0,66. Zur Umrechnung in Zoll wird die errechnete Größe einfach mit dem Wert 0,3937 multipliziert. Abschließend muss auch der Lenker korrekt eingestellt werden: dieser sollte keinesfalls höher als der Sattel sein – im Idealfall befindet er sich exakt auf gleicher Höhe.

Sicherheit geht vor

Erst die optimale Einstellung des Fahrrads ermöglicht das Fahren über längere Distanzen ohne vorzeitig zu ermüden oder Schmerzen zu bekommen. Auch für die Verkehrssicherheit spielt die individuelle Anpassung eine große Rolle, denn nur wer sein Fahrrad ohne Einschränkungen beherrscht, fährt wirklich sicher. Ein großes Angebot Fahrrädern finden Sie zum Beispiel auf boc24.de.

You may also like

By